Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs Menschen und Erfolge stehen fest.
Sie werden persönlich benachrichtigt.
Ihre Erfolge werden bei der Preisverleihung am 02.12.2022 gefeiert.
Kultur Rockt - Das Sommerfestival im Pferdestall
Nordrhein-Westfalen
2014
Kulturhaus Heidekrug 2.0
Brandenburg
2014
Gründung und Betreiben des Schloss-Museums Wolfshagen/Prignitz
Brandenburg
2014
4 Zimmer, Küche, Diele, Bad - Ein Dorf als Begegnungsraum der Generationen
Nordrhein-Westfalen
2014
Straße der Kinderrechte/ Kinderrechte mal16
Niedersachsen
2014
Wahrsmannshof - Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer (Preis)
Nordrhein-Westfalen
2014
Erinnerungs- und Begegnungsstätte ehem. Synagoge als Ort der Kultur und Begegnung
Rheinland-Pfalz
2014
"Werte schaffen - Tradition bewahren": Sanierung des klassizistischen Mausoleums in Koblentz
Mecklenburg-Vorpommern
2014
Erhalt des Naturschutzgebiets "Teufelsmauer"
Sachsen-Anhalt
2014
Miteinander - Füreinander, offener Treff "Zur alten Tankstelle"
Bayern
2014
Ein Dorfspieltheater auf dem Heimathof
Niedersachsen
2014
Bürgerinitiativen sagen Nein zur geplanten Gleichstrompassage Süd-Ost
Bayern
2014
K 14 Haus der Bürger
Bayern
2014
Hohenloher Landfilmwochen
Baden-Württemberg
2014
Intergeneratives Musizieren mit Senioren
Bayern
2014
"Kultur im Kreis" - 9 Jahre gemeinsames Kulturfestival im Göttinger Land
Niedersachsen
2014
Waldkircher Kulturwochen
Baden-Württemberg
2014
317 Jahre Ort der Begegnung
Nordrhein-Westfalen
2014
Kultur Rockt - Das Sommerfestival im Pferdestall
59846 Sundern-Dörnholthausen, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich der Pferdestall des Hauses Berghoff in eine Bühne, auf der Musik, Lesungen, Theater und Kunst präsentiert werden. Mit der Hilfe von örtlichen Unternehmen, Vereinen und dem Kulturbüro der Stadt Sundern konnte dieses Projekt 2013 starten und soll nun zu einer dauerhaften Einrichtung etabliert werden. Ziel ist insbesondere, die ländliche Region zu stärken, indem einerseits der Bekanntheitsgrad gesteigert wird und andererseits die Menschen durch die "Erlebniswelt Kultur" zusammenfinden. Die bisherigen Veranstaltungen wurden von Besuchern, Presse und Künstlern gleichermaßen begeistert aufgenommen.

Kulturhaus Heidekrug 2.0
16247 Joachimsthal, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Im brandenburgischen Joachimsthal hat eine Gruppe von Kulturbegeisterten tatkräftig den jahrelang leerstehenden Heidekrugsaal vor dem Verfall gerettet und als "Kulturhaus Heidekrug 2.0" zum kulturellen Zentrum der Stadt gemacht. Das Erfolgsrezept? Trotz des erbarmungswürdigen Zustands des ehemaligen Ballsaals laufen Kulturveranstaltungen und Sanierungsarbeiten von Beginn im Jahr 2010 an parallel und großteils ehrenamtlich. Dank wachsender Bekanntheit sowie eingeworbener Spenden und Fördermittel konnte der Saal 2013 komplett saniert werden, wiederum bei laufendem Betrieb. Ob Konzert, Theatergastspiel, Dokumentarfilm, Kinderkino oder Weltmusikfest - der mit viel Liebe zum Detail hergerichtete Heidekrug glänzt mit gut 30 geplanten Kulturveranstaltungen in diesem Jahr und ebenso als gern gebuchter privater Veranstaltungsort. 

Gründung und Betreiben des Schloss-Museums Wolfshagen/Prignitz
16928 Gross Pankow-Wolfshagen, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Das ehemalige Gutshaus der Familie Gans zu Putlitz wurde seit 1952 als Schule genutzt. Nach Aufgabe des Schulstandorts wurde eine neue Nutzung gesucht...und gefunden! Denn mit seinen ineinander gehenden Räumen ist das Haus für eine museale Nutzung besonders prädestiniert. Grundidee ist das "bewohnbare Museum", eine Mischung aus historischer Ausstellung mit Porzellan aus vier Jahrhunderten, Wohnkultur des märkischen Landadels, Ahnenbildern etc. und einem festlichen Ort für Hochzeiten, Empfänge, Taufen in der Kapelle und Konzerte im Gartensaal. Einige tausend Besucher kommen jährlich und erleben das Haus als touristischen Höhepunkt in der Prignitz. Trotz der relativ dünnen Besiedlung der Gegend sind auch die Konzerte gut besucht.

4 Zimmer, Küche, Diele, Bad - Ein Dorf als Begegnungsraum der Generationen
47506 Neukirchen-Vluyn, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Das Dorf als Wohngemeinschaft - mit diesem neuen Leitbild gehen Gemeinde, Einzelhändler und Bürger seit gut zwei Jahren gegen den Leerstand in der Ortsmitte an. Gemeinsam haben sie viel gechafft: Ein  Leerstandstheater, leerstehende Häuser zur Außenstelle des Museums gemacht, in der "Dorfmasche" den öffentlichen Raum durch Kunst aufgewertet, Comedy im freien Zimmer und Lesen hinterm Tresen in Ladenlokalen veranstaltet. Am wichtigsten ist jedoch das Projektzimmer. Das ist ein 50qm-Ladenlokal, das von jedem angemietet und genutzt werden kann - und wird: für Kräuterseminare, private Geburtstagsfeieren und französische Stammtische. Laufend entstehen neue Ideen.

Straße der Kinderrechte/ Kinderrechte mal16
30900 Wedemark, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Nachdem bereits 2008 die Straße der Kinderrechte mit sechs Kunstwerken umgesetzt wurde, hat der Arbeitskreis Kinderrechte nach dreijähriger Arbeit 16 großformatige Kunstwerke zu Kinderrechten in allen Ortsteilen Wedemarks fertiggestellt. Ideen, Planungen, Konstruktionen und Bau lagen weitestgehend in der Hand der Kinder und Jugendlichen, die in ihrer Arbeit künstlerisch und pädagogisch begleitet wurden. Jedes Kunstwerk wurde festlich eingeweiht und von den jungen Künstlern vorgestellt. Das ausgezeichnete Projekt wurde sogar in der französischen Partnerstadt Roye ausgestellt und ist in zwei Broschüren wunderschön dokumentiert. Die "Straße der Kinderrechte" und "Kinderrechte mal 16" sind aus den Kinderrechtswahlen hervorgegangen, die in allen Schulen Wedemarks durchgeführt wurden.

Wahrsmannshof - Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer (Preis)
46459 Rees, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Seit 2010 bietet das Natur- und Umweltbildungszentrum Wahrsmannshof in einem umfunktionierten Bauernhof zahlreiche Veranstaltungen in der Natur an. Ob Floßbau, Untersuchung der Wasserqualität, Erforschung von Tieren und Wasserpflanzen, Vogel- und Fledermausbeobachtung: Häufig geht es um das Thema Wasser. Die Erkundung geschieht zu Fuß oder mit dem Forschungsschiff "Wilde Gans" und fördert die Motivation für ein nachhaltiges, umweltbewusstes Denken und Handeln. Das Angebot ist für Menschen jeden Alters geeignet, mit und ohne Behinderung. Auch künstlerisch-kulturelle Akzente wie Konzerte werden veranstaltet und seit drei Jahren erfüllt das Café im Vorderhaus auch kulinarische Wünsche. Seit der Eröffnung haben über 6.000 TeilnehmerInnen in über 300 Veranstaltungen viel über die Natur- und Kulturlandschaft am Niederrhein gelernt.

Erinnerungs- und Begegnungsstätte ehem. Synagoge als Ort der Kultur und Begegnung
56651 Niederzissen, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Unerschütterlich hielt der Verein gegen den Willen des Gemeinderates und starker Widerstände in der Bevölkerung an der Rettung der alten Synagoge, die seit 1939 als Schmiedebetrieb genutzt wurde, fest.  Mit einem Bürgerbegehren erzwangen Vereinsmitglieder den Ankauf durch die Gemeinde als Startschuss für die umfangreiche Renovierung, an der der Verein wesentlichen Anteil hatte und mit der Betriebsführung als Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung hat. Im Zuge der Instandsetzung wurde durch den Verein eine umfangreiche Genisa (jüdische liturgische und kulturelle Gegenstände) gefunden, die einen der bedeutendsten Funde zur jüdischen Kultur in Deutschland darstellt und die weltweit für Aufsehen in der Wissenschaft sorgt und Forscherteams anzieht. Seit der Eröffnung 2012 besuchten fast 3000 Einzelpersonen und Gruppen aus aller Welt die ehem. Synagoge, darunter sowohl Nachfahren ehemals lokal ansässiger Juden als auch viele Schulklassen. Monatliche kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen runden das Programm ab.

"Werte schaffen - Tradition bewahren": Sanierung des klassizistischen Mausoleums in Koblentz
17309 Koblentz, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Die Sanierung des klassizistischen Mausoleums in Koblentz ist das Mammutprojekt der kommenden Jahre für die lediglich 220 Dorfbewohner. Auf Initiative der Bürgermeisterin gründete sich im Oktober 2013 der Verein, der nun vor allem mit dem Fundraising beschäftigt ist. Das umfangreiche Nutzungskonzept sieht die Schwerpunkte sowohl im sozialen und kulturellen als auch wissenschaftlichen Bereich. Vorträge, Tagungen, Lesungen, Konzerte aber auch der Seniorentreff und Hochzeiten sollen einmal hier stattfinden.

Erhalt des Naturschutzgebiets "Teufelsmauer"
06502 Thale, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Seit 2008 hat der Verein "Teufelsmauer" die Pflege des Teufelsmauergartens komplett übernommen und bietet ein 100 Quadratmeter großes grünes Klassenzimmer mit Tafel, 20 Bänken und 5 Außenbänken. Es enthält ebenfalls eine Trockenmauer und 250 Wildpflanzen.Der Verein ist aktiv in der Samengewinnung und Pflanzenaufzucht. 2013 wurde neben vielen weiteren Aktivitäten auch ein Wanderweg umgesetzt.

Miteinander - Füreinander, offener Treff "Zur alten Tankstelle"
97478 Knetzgau, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Die Gründung des „AK Treffpunkt für jung und alt“ im Mai 2010 war der Startschuss zum offenen Treff „Zur alten Tankstelle“ in Westheim. Nachdem ein alter Hauhaltswarenladen gefunden war und die Finanzierung durch die Gemeinde feststand, erstellten die ehrenamtlichen Helfer ein Nutzungskonzept und richteten die Räumlichkeiten her. 2013 konnte die „alte Tankstelle“ in Westheim offiziell eröffnet werden. Bereits im ersten Jahr kamen mehr als 4.400 Gäste zu den Café-Öffnungszeiten oder zu Veranstaltungen in den offenen Treff. Heute werden zudem Betreuungsangebote sowie haushaltsnahe Dienstleistungen vermittelt. Den Anstoß gab die Initiative des Bürgermeisters, mit aktiver Bürgerbeteiligung familienfreundlichere Strukturen in der Gemeinde zu schaffen. 5 Arbeitsgruppen schlossen sich daraufhin als „Lokales Bündnis für Familien und Senioren Knetzgau“ zusammen, eine von ihnen mit dem Wunsch, diesen Treffpunkt für alle Generationen im Gemeindegebiet zu schaffen. 

Ein Dorfspieltheater auf dem Heimathof
48488 Emsbüren, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Auf dem Heimathof in Emsbüren wurde am 24. Juni 2007 ein neuer Weltrekord aufgestellt. Vereine, Clubs, Freundesgruppen und einzelne Personen dichteten und sangen insgesamt 505 Strophen des berühmten Liedes „van Pastor un sine Koh“. Daraus entstand die Idee, die Geschichte auf die Bühne zu bringen. Als idealen Aufführungsort befand man den Heimathof in Emsbüren mit seinen Scheunen und Werkstätten, der der Freilichtbühne ein dörfliches Ansehen gibt. Die Proben zu diesem Theaterspektakel liefen ab Januar bis zur Premiere, der Welturaufführung, am 1. August 2010. Insgesamt waren etwa 50 bis 70 Darstellerinnen und Darsteller beteiligt. Die musikalische Begleitung erfolgte durch das „Panikorchester Emsbüren“ und durch den Volkslieder Sing- und Spielkreis Emsbüren.

Es folgten im Jahre 2010 fünf weitere Aufführungen und aufgrund der großen Nachfrage im Jahr 2011 sechs weitere. Seither werden auch andere Theaterstücke auf dem Hof aufgeführt.

Bürgerinitiativen sagen Nein zur geplanten Gleichstrompassage Süd-Ost
91227 Leinburg, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Die Bürgerinitiative "Aktionsbündnis der Trassengegner" Nürnberg-Land Süd organisiert Aktionen von Bürgerinitiativen im Zusammenhang mit der geplanten Gleichstrompassage Süd-Ost.

K 14 Haus der Bürger
91788 Pappenheim, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

2007 hat der Verein das "Büchelehaus" gekauft und über 5 Jahre hinweg mit viel Eigenleistung der Vereinsmitglieder saniert. Im ersten Jahr nach der Eröffnung fanden zahlreiche Vorträge, Ausstellungen, Kinderveranstaltungen, Kabarett und Konzerte statt. Wichtig ist dem Verein, dass das Haus ein Treffpunkt für alle ist, insbesondere auch für die Menschen mit geistiger Behinderung in den ortsansässigen Rummelsberger Anstalten.

Hohenloher Landfilmwochen
74592 Kirchberg, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Kino, Landwirtschaft und kirchliche Bildungsarbeit, das ist eigentlich kein klassisches Kooperationsbündnis - in Hohlenlohe entstand aus diesen Partnern ein Dream-Team. Seit 2003 finden alle 3 Jahre die zweiwöchigen "Landfilmwochen" statt. Zu diesem Anlass finden täglich 2-4 Film- und Programmangebote aus den Bereichen Landleben, Landwirtschaft und Ernährung statt. Das Angebot ist sehr vielseitig und reicht von Diskussionen mit Fachleuten, Film und Menü, VinoKino (Film und Weinprobe) über Kabarett und Ausstellungen. So entseht ein Bildungs- und Kulturangebot im ländlichen Raum, was bei der Bevölkerung sehr beliebt ist - 1400 Besucher zählt die Veranstaltung in zwei Wochen.

Intergeneratives Musizieren mit Senioren
95233 Helmbrechts, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Seit 2009 musizieren die Bewohner*innen des Seniorenhauses Hemlbrecht unter der Anleitung der Musikpädagogin Stefanie Günther einmal wöchentlich gemeinsam mit den Kindern aus dem benachbarten Kindergarten. Die Hofer Symphoniker lieferten das Konzept, eine örtliche Stiftung die Instrumente und die Diakonie übernahm anfangs die Personalkosten.

"Kultur im Kreis" - 9 Jahre gemeinsames Kulturfestival im Göttinger Land
37083 Landkreis Göttingen, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Das Konzept ist bestechend einfach: ein Arbeitskreis aus Personen und Institutionen aus dem ländlichen Raum (zwischen Weser und Harzrand), die das Festival mitgestalten wollen, setzt sich jedes Jahr neu zusammen, plant den Ablauf, sucht Sponsoren und vermarktet sich auch gemeinsam. Die eingeworbenen Gelder werden umgelegt und so das finanzielle Risiko auf allen Schultern verteilt. Seit 9 Jahren funktioniert das Festival "Kultur im Kreis" erfolgreich nach dem selben Prinzip. An verschiedenen originellen Orten im Göttinger Land finden die Kulturveranstaltungen statt, und überregional bekannte Künstler bilden zusätzliche Zugpferde. Workshops mit den Künstlern beziehen das Publikum direkt mit ein und laden zum aktiven Mitmachen ein. So kommen auch kleine Orte in den Genuss, Teil eines großen Ganzen zu sein und ihr Kulturangebot im Ort selbst zu gestalten.

Waldkircher Kulturwochen
79183 Waldkirch, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Im Sommer 2014 werden die dritten Waldkircher Kulturwochen stattfinden. Angestoßen durch eine private Theaterinitiative ist das Angebot seit den ersten Kulturwochen 2010 schon 2012 auf mehr als 50 Programmpunkte angewachsen. Im Angebot sind fast alle Genres Malerei, Bildhauerei, Musik, Theater, Konzert, die von Waldheimer Künstler*innen kostenfrei zur Aufführung gebracht werden. Das große Interesse ermutigt die Macher*innen, ihr Netzwerk immer weiter auszubauen, um eine temporäre Plattform für Kunst- und Kulturschaffende zu bieten, auf der sie an besonderen Orten ein breiteres Publikum als gewöhnlich ansprechen können, bspw. in Geschäftsräumen, Kirchen, Gasthäusern, auf dem Friedhof oder auf öffentlichen Plätzen.

317 Jahre Ort der Begegnung
33739 Bielefeld-Deppendorf, Deutschland
Kultur
Wettbewerb 2014

Als die Ruine der Wassermühle 2001 auf der Abrissliste der Stadt stand, erwarb ein Nachfahre des ersten Müllers Baumeister das marode Gebäude und ist seither mit der Restaurierung dieses barocken Kleinods beschäftigt. Stand zunächst die Familientradition im Vordergrund, wuchs bald der Wunsch, den traditionsreichen Ort wieder für Kommunikation und Begegnung zu öffnen. Seit 2010 das ostwestfälische Literaturfestival „Wege durch das Land“ in der Mühle zu Gast war, ist eine große Anzahl von Kulturschaffenden von dem Ort begeistert und möchten ihn für ihre Aktivitäten nutzen. Dazu werden, unterstützt vom Mühlenförderverein, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen u. a. geplant und durchgeführt. Der Bogen spannt sich von örtlichen bis hin zu bekannten Künstlern wie Rolf Becker und Marianne Sägebrecht, die schon mit Lesungen zu Gast waren. Bei moderaten Preisen, die nicht subventioniert werden, weitet sich das Besucherspektrum bis weit in die Region hinaus aus, nicht zuletzt aufgrund der besonderen Atmosphäre und der guten Akustik des Raumes.