Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs Menschen und Erfolge stehen fest.
Sie werden persönlich benachrichtigt.
Ihre Erfolge werden bei der Preisverleihung am 02.12.2022 gefeiert.
Milchhof Albers
Schleswig-Holstein
2016
Stadt – Name – Fluss – Ein Wieder-Belebungs-Projekt
Mecklenburg-Vorpommern
2016
"Den Tagen mehr Leben geben"
Sachsen-Anhalt
2016
GreenTEC Campus – Grüner Gewerbepark
Schleswig-Holstein
2016
Kühlhaus Görlitz – Projektionsfläche für deine Ideen
Sachsen
2016
Dauerhafte Versorgungsmöglichkeit und Arbeitskräfte im Ort
Nordrhein-Westfalen
2016
Ärtzesuche für die Gemeinde Großheide
Niedersachsen
2016
Unser neues Dorfmuseum
Niedersachsen
2016
"Kleine Markthalle" zur örtlichen Daseinsvorsorge
Baden-Württemberg
2016
DateYourJob!
Niedersachsen
2016
Mobilität neu gedacht!
Brandenburg
2016
Nachhaltige Wirtschaftskreisläufe im Ökodorf Sieben Linden
Sachsen-Anhalt
2016
IGENA – Industrie und Gewerbe im ländlichen Raum
Hessen
2016
Kultur im ehemaligen Jugendstil-Schwimmbad
Hessen
2016
INTEGRATION LEBEN – Oder: Es liegt in unserer Hand
Thüringen
2016
Bildung mit Kopf, Herz und Hand
Rheinland-Pfalz
2016
Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer als Multiplikatoren
Niedersachsen
2016
Nachhaltige Personalentwicklung im ländlichen Raum
Baden-Württemberg
2016
Milchhof Albers
23883 Sterley, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Wende geschafft: Der Milchhof Albers hat sich 2010 dafür entschieden mit Direktvermarktung und einer eigenen Hofmolkerei seine Milch selbst zu vermarkten und zu verkaufen. Mittlerweile bekommen 730 Privatkunden Milch, Joghurt, Quark und Frischkäse zweimal wöchentlich direkt an die Haustür geliefert. Der Betrieb konnte so konkurrenzfähig bleiben, zugleich die regionale Wertschöpfung erhöhen und Arbeitsplätze schaffen. 

Stadt – Name – Fluss – Ein Wieder-Belebungs-Projekt
17179 Gnoien, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Die Kleinstadt Gnoien in Mecklenburg-Vorpommern wird von vielen auch "Warbelstadt" genannt. Doch warum eigentlich "Warbelstadt", wenn der Wasserlauf Warbel im Stadtbild nur eine untergeordnete Rolle einnimmt? Dieser Frage sind Kinder und Jugendliche im Rahmen eines Projekts des Vereins cultura mobile nachgegangen. Sie bauten kleine Wasserfahrzeuge, erkundeten die Warbel und  ihr Ufer. Der Wasserlauf rückte in den Fokus der Stadtentwicklung in Gnoien und das Projekt war der Startpunkt eines größeren Prozesses. Neue Ideen der Wiederbelebung des ungenutzten öffentlichen Raums wurden angestoßen. 

"Den Tagen mehr Leben geben"
39576 Hansestadt Stendal, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Dank der Bürgerinitiative Stendal e.V. sind hilfebedürftige Senioren in dieser Stadt nicht auf sich allein gestellt. Aufgrund ihrer Bemühungen konnte in den vergangenen zwölf Jahren eine aufsuchende Betreuung für ältere Menschen, eine Tagesstätte für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf und ein monatlich stattfindendes Generationencafé entstehen. Dies entlastet die pflegenden Angehörigen, ermöglicht den Senioren ein gutes und selbstbestimmtes Leben im Alter in einer vertrauten Umgebung und schafft zudem noch Arbeitsplätze für junge Menschen aus der Region.

GreenTEC Campus – Grüner Gewerbepark
25917 Enge-Sande, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Aus einem alten Munitionsdepot in Schleswig-Holstein ist ein GreenTEC-Campus entstanden: Ein 130 Hektar großes Naturareal mit einem ca. 11 Hektar großem Gewerbepark. Bis heute konnten hier rund 100 Arbeitsplätze durch die Ansiedlung verschiedener Unternehmen aus dem Bereich der nachhaltigen Energieverwendung geschaffen werden. Und bereits bei der Konzeptentwicklung  war klar: Hier soll nicht nur gearbeitet werden, sondern auch Interessierten die Zusammengehörigkeit zwischen Mensch-Natur-Technik zum Anfassen dargestellt werden. Zum Beispiel werden Probefahrten mit Elektro-Mobilen angeboten.

Kühlhaus Görlitz – Projektionsfläche für deine Ideen
02826 Görlitz, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Eine ehemalige Industriebrache in Görlitz mit neuem Leben füllen - klingt utopisch, ist aber möglich. Das Kühlhaus Görlitz ist ein Ort, wo Menschen generationsübergreifend zusammenkommen. Auf dem 2 Hektar großen Gelände gibt es offene Werkstätten, Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen, Bars, ein Beachvolleyballfeld und vieles mehr. Seit 2008 wird hier gebaut, aufgeräumt und hergerichtet. So kann der wachsende Verein immer mehr Ideen und Projekte umsetzen, zieht Menschen aus der Kunst- und Kreativwirtschaft an und fördert die Vernetzung in Görlitz und über die Region hinaus.

Dauerhafte Versorgungsmöglichkeit und Arbeitskräfte im Ort
33824 Werther/Häger, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Die Einwohner aus Häger wollten die unbefriedigende Versorgungssituation im Dorf nicht länger hinnehmen. Gemeinsam gründeten sie den Verein Dorf Laden Häger e. V. Schnell zog das überzeugende Konzept auch Sponsoren an Land. Und so kann man seit März 2016 Dinge des täglichen Bedarfs dort erwerben. Neben fest angestellten Mitarbeitern sind ehrenamtlichen Helfern im Einsatz. Dadurch wird die Wirtschaftlichkeit des Betriebs gewährt.

Ärtzesuche für die Gemeinde Großheide
26532 Großheide, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

In Großheide wird einer der ortsansässigen Ärzte bald in den Ruhestand gehen, auch die beiden weiteren Hausärzte der Gemeinde stehen kurz vor der Pension. Da die Gemeinde ihren Bewohnern aber die gesundheitliche Versorgung vor Ort weiterhin ermöglichen möchte, begannen sie mit der Kampagne „Ärzte für Großheide“. Über eine eigene Homepage sowie auf sozialen Medien wurde intensiv nach neuen Ärzten gesucht. Außerdem existieren Pläne zum Umbau eines ehemaligen Kaufhauses zu einer modernen Arztpraxis. Der Bauantrag ist bereits auf den Weg gebracht und die ersten Bewerbungen sind eingegangen.

Unser neues Dorfmuseum
37197 Hattorf, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Nach der Gründung des Vereins für Plattdeutsch und Heimatkunde Dorfmuseum Meierhof e. V. spendeten die Bewohner von Hattorf etwa 500 Exponate aus der Land- und Fortwirtschaft sowie dem historischen Handwerk oder Haushalt. Als dann 2014 dem Verein nach 11-jährigem Bestehen die Räumlichkeiten für das Museum gekündigt wurden, kam der große Umbruch: Dank aktiver Werbung und dem Engagement der Dorfbewohner konnte 2015 ein ehemaliger Bauernhof als neue Räumlichkeit für das Dorfmuseum erworben werden. Seitdem leisten über 170 ehrenamtliche Vereinsmitglieder ihren Beitrag für die im Mai 2017 stattfindende Neueröffnung.

"Kleine Markthalle" zur örtlichen Daseinsvorsorge
72184 Eutingen-Weitingen, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Die Bewohner und Bewohnerinnen im Baden-Württembergischen Eutingen wollen ihren Ortsteil lebenswerter machen! Eine kleine Markthalle im Zentrum soll ein Angebot an regionalen Produkten schaffen. Derzeit gibt es in dem Ortsteil lediglich einen Bäcker, die Infrastruktur würde sich also erheblich verbessern. Gemeinsam entwickelten lokale Betriebe, die Bürgerschaft und Vereine Pläne zur Umnutzung einer leerstehenden Autowerkstatt. Baugenehmigung und Fördermittel sind bereits bewilligt.

DateYourJob!
31061 Alfeld (Leine), Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Modern, lokal und zielgruppengerecht: Mit der Online-Matching-Plattform „DateYourJob!“ werden Schüler und sonstige Interessierte über das regionale Ausbildungsangebot im Leinebergland informiert. Betriebe erhalten die Möglichkeit, kostenfrei Stellenangebote für Praktika, Ausbildungen und Minijobs einzustellen. Die Schüler können durch diese Angebote auf der Online-Plattform stöbern oder auf dem Smartphone die dazugehörige App nutzen. Durch Kooperation mit regionalen Schulen wird den Schülern die Plattform bereits vor dem Sprung in die Berufswelt nahegelegt. Über 100 Betriebe nutzen die Plattform, die erst im Sommer 2016 an den Start ging, bereits.

Mobilität neu gedacht!
15366 Hoppegarten, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Sonne auf Rädern - die Nutzung von Elektrofahrrädern im ländlichen Raum zu erleichtern und auszubauen, hat sich die Firma Business auf Rädern GmbH vorgenommen. Auf dem Weg zur Arbeit, in der Freizeit, im Urlaub - das Interesse an dieser umweltfreundlichen und gesundheitsfördernden Form der Mobilität ist hoch. Das Unternehmen unterstützt Firmen und Kommunen, in der Bereitstellung der notwendigen Infrastrukturen, bei der Anschaffung von Dienst- oder Mieträdern, bei Abstellanlagen und weiteren Services. Das Besondere dabei: Mit einem mobilen Showroom und einer mobilen Werkstatteinheit kommt das Unternehmen zum Kunden.

Nachhaltige Wirtschaftskreisläufe im Ökodorf Sieben Linden
38489 Beetzendorf, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Ökologie, soziale Gerechtigkeit und ökonomische Nachhaltigkeit: Das sind die Grundpfeiler des Ökodorfes Sieben Linden. Etwas 140 Menschen leben und arbeiten hier. Organisiert als Genossenschaft betreiben die Dorfbewohner einen Gartenbaubetrieb und gewinnen aus den über 80 Hektar Land Holz als Energiequelle. Viele kleine Betriebe beispielsweise im Bereich Handwerk, IT oder sogar eine Feinkost-Manufaktur konnten im Dorf entstehen. Das gewonnene Wissen zu nachhaltiger Entwicklung wird bei mehr- oder eintägigen Seminaren an Interessierte weitergegeben.

IGENA – Industrie und Gewerbe im ländlichen Raum
69483 Wald-Michelbach, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Die Gemeinde Wald-Michelbach hat sich 2009 entschlossen, auf einer Industriebrache einen neuen Industriepark aufzubauen. Gegründet wurde die IGENA GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Gemeinde. Das Vorhaben war unter anderem auf Grund der Lage sowie des Zustands der Gebäude umstritten. Doch der Mut der Gemeinde wurde belohnt. Heute sind 85 % der zur Verfügung stehenden Flächen an rund 30 Firmen vermietet. 120 Arbeitsplätze konnten entstehen. Um weitere Betriebe anzusiedeln, wird in Zusammenarbeit mit dem Gründerzentrum Überwald ein auf Existenzgründer zugeschnittenes Einsteigerpaket angeboten.

Kultur im ehemaligen Jugendstil-Schwimmbad
61169 Friedberg, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Das 1909 erbaute Hallenbad im Zentrum des hessischen Friedberg stand seit Anfang der 1980er-Jahre leer. Unter der Führung von Uli Lang begann eine Gruppe von Friedberger Bürgern mit der Wiederbelebung des Gebäudes. Die Räume sollen fortan Platz für Kleinkunst und Kultur bieten. Dank des Engagements des Vereins "Freunde des Theaters Altes Hallenbad" konnte das teils verfallene Gebäude bereits zu großen Teilen saniert werden und ist nun fester Bestandteil des Kulturangebots von Friedberg.

INTEGRATION LEBEN – Oder: Es liegt in unserer Hand
98574 Schmalkalden, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Fachkräftemangel in ländlichen Räumen? Ohne Zuwanderung ist der nicht abzuwenden, meint die Einreicherin, die selbst aus Sarajevo stammt. Erst vor kurzem hat sie mit der Vermittlung von Menschen aus ihrer Heimat begonnen - aber dank der Partnerschaft mit einer lokalen Bank schon mehrere Azubis und Arbeitskräfte nach Thüringen geholt.

Bildung mit Kopf, Herz und Hand
67697 Otterberg, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Auch mal außerhalb des Klassenzimmers lernen, das ist im Jugendgästehaus des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM Pfalz e.V.) möglich. Das Kompetenzzentrum für außerschulische Jugendarbeit bietet vom Sozialkompetenztraining über Projekte wie "Das Leben der Honigbiene“ verschiedene ganzheitliche und handlungsorientierte Lernangebote. Themenschwerpunkte sind biologische Vielfalt, Inklusion und Bildung. Neben dem erlebnis- und waldpädagogischem Angebot für Schulklassen werden hier auch ehrenamtliche Mitarbeiter für zivilgesellschaftliches Engagement geschult, insbesondere mit einem internationalen Bezug.

Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer als Multiplikatoren
29525 Uelzen, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

In ländlichen Räumen engagieren sich viele Menschen in der Flüchtlingshilfe. Doch thematische Weiterbildungsangebote in den dünn besiedelten Regionen wahrzunehmen ist oft schwierig. In Niedersachsen hat sich eine Initiative gegründet, um kostenlose Online-Weiterbildungen für Engagierte zum Thema der interkulturellen Integration anzubieten. Über eine Plattform der Ostfalia Hochschule können Teilnehmer auf Livechats und Vorträge zugreifen. Durch die aktive Förderung eines interkulturellen Verständnisses leistet das Angebot einen wichtigen Beitrag zur Integration.

Nachhaltige Personalentwicklung im ländlichen Raum
72160 Horb - Bildechingen, Deutschland
Wirtschaft
Wettbewerb 2016

Das Ingenieurbüro RECK+GASS bietet Tragwerksplanung, bautechnische Prüfungen und Bauwerksinstandhaltung an. Beginnend mit einem kleinen Team und lokalen Aufträgen, konnte das Unternehmen immer weiter wachsen und größere Projekte an Land ziehen. Mittlerweile wurde ein Beitrag zu über 4000 Bauprojekten im In- und Ausland geleistet. RECK + GASS ist ein Musterbeispiel eines seiner Region verbundenen Unternehmens.